Nächstes Treffen:

CSS, Aha-Effekte und Perspektiven

von Uwe Manteuffel | 22 February 2017

CSS ist verwirrend, entbehrt jeglicher Logik und rendert mein HTML völlig willkürlich. Ziel von CSS ist es, den Alltag eines Webentwicklers möglichst qualvoll zu gestalten. FALSCH Mit Live-Coding gehen wir CSS auf den Grund und werden einige Aha-Effekte erzielen. Dafür erklären wir Grundlagen, welche vielen Entwicklern unbekannt sind, und zeigen den Mehrwert von Präprozessoren. Um euch dann vollends von CSS zu überzeugen, haben wir als Special Guest CSS3 eingeladen. Da wird selbst JavaScript blass vor Neid.


Uwe Manteuffel

Twitter: @dasuew

Uwe Manteuffel ist Senior Consultant für Webentwicklung bei Saxonia Systems AG in Görlitz. Er ist seit 2008 im Umfeld von Webtechnologien und ASP.NET unterwegs. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Design und der Umsetzung von Oberflächen. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Verwendung von CSS. Hierbei beschäftigt er sich mit verschiedenen Methoden wie OOCSS (Objektorientiertes CSS) und der Verwendung von Präprozessoren wie LESS oder SASS. Aktuell entwickelt er ASP.NET MVC Anwendungen für B2B Kunden.

Datum: 22.02.2017, 19:00 Uhr

Ort: Hochschule Zittau/Görlitz, Obermarkt 17, 02826 Görlitz