Java Reflection: Classes behind the scenes

von Erik Jähne | 27. Februar 2019

java

Java Reflections sind ein Feature der Java Sprache und werden von der JVM für das interne Handling von Klassen, Feldern und Methoden verwendet. Intern werden darüber Methodenaufrufe, Zugriffsrechte wie public/privat oder seit Java 9 auch die Modulexporte geregelt.

Dieses Feature kann man sich in der normalen Java Umgebung zu Nutze machen, um auf alle Informationen einer Klasse zuzugreifen. So ist es möglich, auf deren Methoden und Felder zuzugreifen, selbst wenn diese privat sind. Felder können überschreiben, Template-Parameter in Feldern und Methoden angezeigt, sowie auch Annotationen der Klasse, Methoden und Felder gelesen werden. Am Beispiel eines abstrakten Klassen-Editors werden diese Möglichkeiten in dem Vortrag näher betrachtet.


Erik Jähne hat von 2010 bis 2015 an der HS Zittau/Görlitz Bachelor und Master Informatik studiert. Seit 2015 ist er bei der Quanteo GmbH in Görlitz für Daimler tätig. Dort unter anderem im Lastest und PoC Bereich und als letztes an der Entwicklung der Testumgebung für die Sprachsteuerung der neuen Mercedes Fahrzeuge beteiligt.


Datum: 27. Februar 2019, 19:00 Uhr

Ort:
Saxonia Systems AG
Berliner Straße 63
02826 Görlitz

Die Veranstaltung wird durch die Java User Group Görlitz (im iJUG Verband) organisiert.