Static-Site-Generators

von Manuel Mauky | 27. März 2019

web, javascript

Die Website der JUG Görlitz läuft fast Serverless. Natürlich muss ein Webserver Dateien ausliefern aber ansonsten sind keine Datenbank, Applicationserver, PHP oder sonstige aktive Serverkomponenten im Einsatz. Stattdessen sind alle Inhalte als Markdown-Textdateien in einem Git-Repository abgelegt (dieser Talk beispielsweise hier). Ein so genannter "Static-Site-Generator" generiert daraus HTML-, CSS- und JavaScript-Dateien, die nur noch von einem ganz normalen HTTP-Server ausgeliefert werden müssen. Dieses Vorgehen vereinfacht das Hosting, beschleunigt Website-Aufrufe und minimiert die Angriffsfläche des Servers.

Im Vortrag wird das Konzept von Static-Site-Generators erklärt und die möglichen Einsatzgebiete beschrieben. Mit dem Tool Gatsby werden wir eine einfache Blog-Website bauen. Am Beispiel der JUG-Website wird aber auch gezeigt, wie komplexere Daten-Modelle mit mehreren Entitäten (Vorträge, Speaker, Veranstaltungsorte, Tags) umgesetzt werden können. Die technische Grundlage von Gatsby stellt React für Templates und GraphQL für die Daten-Organisation dar.

Materialien:


speaker

Manuel arbeitet als Softwareentwickler bei der Saxonia-Systems AG in Görlitz. Er beschäftigt sich mit allen Aspekten der Anwendungsentwicklung, wobei der Fokus auf dem Frontend liegt, beispielsweise mit JavaFX und modernen JavaScript-Frameworks. Daneben interessieren ihn Themen wie funktionale Programmierung und Softwarearchitektur. Manuel ist Gründungsmitglied und Leiter der Java User Group Görlitz und steuert hierfür und auch für andere Usergroups und Konferenzen regelmäßig Vorträge bei.



Die Veranstaltung wird durch die Java User Group Görlitz (im iJUG Verband) organisiert.